ERVY Turnanzugspezialist

Turnanzüge, Gymnastikanzüge & Akrobatikanzüge für Damen und Kinder

In den 90er Jahren spricht man vorwiegend von Gymnastikanzügen, Gymdressen und Gymbodies, um elastische, am Körper anliegende Bodies zu beschreiben, welche sich für Sportarten wie zum Beispiel das Kunstturnen, das Trampolin Turnen, die AGG (Ästhetische Gruppengymnastik), die Sportakrobatik („Acro“), die Sportaerobic, die RSG (Rhythmische Sportgymnastik), das Kunstradfahren oder das Rhönrad Turnen oder den gymnastischen Tanz eignen.
Aufgrund der sich in den einzelnen Sportarten wandelnden Anforderungen und modischen Trends werden Gymnastikanzüge immer weiter entwickelt und abgewandelt, so dass sich zur Unterscheidung des Einsatzzwecks des Gymnastikanzugs immer öfter die jeweilige Sportart in der Anzug-Bezeichnung wiederfindet. So versteht man unter einem Turnanzug, einem Akrobatikanzug oder einem RSG-Anzug oft unterschiedliche Designrichtungen, Schnittformen und Ausführungen.
Während bspw. die Rhythmische Sportgymnastik unter gewissen Voraussetzungen (wie z.B. bei Tragen eines Unteranzugs mit Spaghetti-Trägern) Bodys, Kleider und Ganzanzüge mit transparenten Elementen aus Tüll erlaubt, ist das Zeigen von nicht unterfütterten Tüll-Partien im Turnen z.T. verboten oder wird von den Wettkampfrichtern mit Punktabzug bestraft.
Im Kunstturnen ist es z.B. auch nicht erlaubt einen Ganzanzug oder einen Turnanzug mit Rock zu tragen. Daher ist es wichtig, sich stets vor dem Kauf über die Bekleidungsvorschriften in der ausgeübten Sportart zu informieren. Je nach Leistungsniveau und Land können sich Bekleidungsvorschriften deutlich voneinander unterscheiden. Welche Art von Turn- und Gymnastikbekleidung beim Wettkampf getragen werden darf, steht in der Regel in der Wettkampfordnung.
Mit dem Begriff des Turnanzuges verstehen wir bei ERVY allgemein Gymnastikanzüge, die sich in Abhängigkeit der Konfiguration durch den Kunden für verschiedene Turn- und Tanzsportarten eignen.

Turnanzüge von ERVY werden auf Kundenwunsch und in unzähligen Stoff-/Schnittkombinationen angefertigt. Dadurch hat jede Turnerin von Anfang an die Möglichkeit, Ihren Turnanzug individuell zu gestalten. Ob Ihr Turnanzug einen anderen Halsausschnitt oder eine andere Armlänge haben soll, bei ERVY kann nahezu jeder Kundenwunsch in der Produktion berücksichtigt werden.
ERVY Turnanzüge und Gymnastikanzüge eignen sich für das Turnen in der Schule, für das Training im Turn-& Sportverein und für die Leistungsturnerin im Wettkampf.
Ob ein Turnanzug oder Gymnastikanzug eher für das Training oder den Wettkampf geeignet ist, entscheidet oftmals die Materialkombination. Im Training werden Turnanzüge und Gymnastikanzüge häufig aus langlebigen und pflegeleichten Materialien wie beispielsweise Samt oder Lycra getragen.
Im Wettkampf hingegen, kann auch ein besonderer Turnanzug aus Lack- und Glitzerstoffen kombiniert werden. Gerade in Turnwettkämpfen präsentieren sich Turnerinnen gerne in exklusiven Turnanzügen mit Lack- und Strasselementen.
Ein neuer Trend ist der Einsatz von sublimierten Stoffen, um den Turnanzug durch auffällige Farbverläufe und filigrane Grafikdesigns zu gestalten. Auch hier kann unser Team individuelle Kundenwünsche berücksichtigen Farbverläufe und Druckdessins sowohl auf transparenten Tüll als auch auf feste Materialien drucken.
Durch unser umfangreiches Stoffe-Lager und die Herstellung von Turnsportbekleidung in Deutschland sind wir bei ERVY äußerst flexibel und schnell in der Umsetzung Ihrer Kundenwünsche.
Wenn Sie unsere Turnanzüge und Turntrikots kaufen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Partner in dem jeweiligen Land. Sollte Ihr Land in unserer Händler nicht vertreten sein, schreiben Sie uns an info@ervy.de. Für den Download aktueller Kataloge, klicken Sie bitte hier.